Ratsinformationssystem

Auszug - Protokollkontrolle  

 
 
Ortschaftsrat Lützschena-Stahmeln
TOP: Ö 3
Gremium: OR Lützschena-Stahmeln Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 12.09.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:30 Anlass: Sitzung
Raum: ehemalige Grundschule Lützschena, Zi. 3
Ort: Am Bildersaal 4, 04159 Leipzig
 
Wortprotokoll

Die Mitglieder des Ortschaftsrates haben das Protokoll der Sitzung vom 15.08.2016 erhalten und bestätigen es.

 

Folgende Punkte aus den vergangenen Protokollen wurden bearbeitet, erledigt bzw. bleiben noch weiter offen:

Die gewünschten Wegeverbindungen und Feldwege sind weiter in Bearbeitung.

Zur Öffnung Bahnstraße bleibt der Ortschaftsrat auch nach der Unterschriftenliste der Meinung, dass eine Beratung zusammen mit dem Thema P+R Platz sinnvoll ist. Beratung dazu ist gegen Ende des Jahres vorgesehen. Es wurde eine Unterschriftenliste zur Öffnung der Bahnstraße bis 3,5 t dem Ortschaftsrat übergeben, das Anliegen und die Gründe wurden vorgetragen. Im Ortschaftsrat gibt es Stimmen dafür und dagegen.

Die Anfrage an Porsche zur Einhaltung einer Mittagspause bei Sonn- und Feiertagen auf der Prüf- und Einfahrstrecke wurde umfassend beantwortet. Es werden laufend Immissionsmessungen durch unabhängiges Ingenieurbüro durchgeführt und keine Grenzwerte überschritten sondern deutlich unterschritten. Trotzdem nimmt Porsche die Beschwerden ernst. Eingeleitete Maßnahmen zur Lärmminderung sind die Einhaltung einer einstündigen Mittagspause zwischen 12 und 14 Uhr. Fahrten am Samstag finden bis max. 20 Uhr statt, an Sonn- und Feiertagen nicht vor 9 Uhr und max. bis 18 Uhr. Zur Geräuschminderung durch Reifenquietschen sind u.a. bewässerte Flächen angelegt.

Zur Einhaltung der „Tempo 30“ Zone Am Bildersaal wird die Verkehrssituation vom Verkehrs- und Tiefbauamt (VTA) geprüft.

Die Säuberung der Durchlässe am Regenrückhaltebecken oberhalb Radefelder Weg ist beim Amt für Stadtgrün und Gewässer in Arbeit.

Die Beseitigung des Bewuchses am Rad-/Gehweg von Lützschena nach Stahmeln unterhalb der Halleschen Straße ist in Arbeit.

Ev. Ausgleichsmaßnahmen beim Bau des Bürgerhauses wurden noch nicht erfragt.

Die Nachkontrolle der Festlegungen der letzen Beratung mit dem OBM ist noch in Arbeit.

Die Beratung in Stadtplanungsamt mit dem Eigentümer und REWE ist erfolgt, es werden neue Planunterlagen für die Umgestaltung des Marktes geprüft.