Ratsinformationssystem

Tagesordnung - Jugendparlament  

 
 
Bezeichnung: Jugendparlament
Gremium: Jugendparlament
Datum: Do, 21.02.2019 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 19:04 Anlass: Sitzung
Raum: Neues Rathaus, Zi. 259
Ort: Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig
Anlagen:
Fahrradweg für Uebergang Martin-Luther-RingFriedrich-Ebert-Straße [Rudy Brabec; 1870-NF-1]
Jugend im Forum Recht [Lorenz Riemer; 19-10]
Rettet den 2. Bildungsweg [Alexander Krumbholz; 19-09]
Open Stage im Nebenan1
Radstation [Sascha Kodytek; William Rambow, 19-11]
Starterpaket [Lorenz Riemer; 19-12]

TOP   Betreff Vorlage Beschlussart

Ö 1  
Begrüßung      
Ö 1.1  
Anwesenheit und Beschlussfähigkeit      
Ö 1.2  
Protokollkontrolle und Tagesordnung      
Ö 1.3  
Bekanntgabe der Ergebnisse von Abstimmungen im Umlaufverfahren      
Ö 2     Eigene Anträge      
Ö 2.1  
Vorstellung Projekt RosaLinde      
Ö 2.2  
Wassersäcke für die Leipziger Bäume (Einreicher: Jugendparlament/Jugendbeirat)
VI-A-06635   geändert beschlossen
Ö 2.2.1     dazu Verwaltungsstandpunkt (Einreicher: Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport)
VI-A-06635-VSP-01   zur Kenntnis genommen
Ö 2.3  
Festivalflächen (Einreicher: Jugendbeirat / Jugendparlament)
VI-A-06030   geändert beschlossen
    VORLAGE
    ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverwaltung wird damit beauftragt bis zum 1. Quartal 2019 zu prüfen, ob eine Fläche in Leipzig zu geschaffen werden kann, auf welcher nicht-kommerzielle Musikveranstaltungen mit einfacher Beauflagung angemeldet und durchgeführt werden können. Die Fläche soll auch von Privatpersonen mit einer kurzfristigen Frist online angemeldet werden können.

Dabei werden folgende Anforderungen an die zu suchende und zu prüfende Fläche gestellt:

Sie bietet mind. 300-500 Personen Platz, verfügt über abrechenbare Strom- und Trinkwasseranschlüsse, ist mit dem ÖPNV erreichbar sowie über Rad- und Wanderwege, ebenfalls auch an Sonn- und Feiertagen nutzbar. Es wird geprüft inwieweit die Installation eines Toilettenhäuschens umgesetzt werden kann. Es wird der jeweils geltende Natur- und Lärmschutz beachtet.

Die Stadtverwaltung prüft, inwieweit diese Fläche mit einem Träger (Verein o.ä. juristische Person) zusammen verwaltet werden kann.

 

   
    GREMIUM: Ratsversammlung    DATUM: Mi, 22.08.2018    TOP: Ö 13.17
    STATUS DER SITZUNG: öffentlich/nichtöffentlich    BESCHLUSSART: (offen)   
   

verwiesen: FA Kultur, FA Umwelt und Ordnung

   
    GREMIUM: FA Kultur    DATUM: Fr, 14.09.2018    TOP: N 8.2
    STATUS DER SITZUNG: nichtöffentlich    BESCHLUSSART: (offen)   
    (Keine Berechtigung zur Anzeige dieser Information)
   
    GREMIUM: FA Umwelt und Ordnung    DATUM: Di, 05.02.2019    TOP: N 5.9
    STATUS DER SITZUNG: nichtöffentlich    BESCHLUSSART: vertagt   
    (Keine Berechtigung zur Anzeige dieser Information)
   
    GREMIUM: Jugendparlament    DATUM: Do, 21.02.2019    TOP: Ö 2.3
    STATUS DER SITZUNG: öffentlich    BESCHLUSSART: geändert beschlossen   
   
   
    GREMIUM: FA Kultur    DATUM: Fr, 01.03.2019    TOP: N 4.2
    STATUS DER SITZUNG: nichtöffentlich    BESCHLUSSART: geändert beschlossen   
    (Keine Berechtigung zur Anzeige dieser Information)
   
    GREMIUM: FA Umwelt und Ordnung    DATUM: Di, 05.03.2019    TOP: N 7.1
    STATUS DER SITZUNG: nichtöffentlich    BESCHLUSSART: geändert beschlossen   
    (Keine Berechtigung zur Anzeige dieser Information)
   
    GREMIUM: Ratsversammlung    DATUM: Mi, 13.03.2019    TOP: Ö 14.6
    STATUS DER SITZUNG: öffentlich/nichtöffentlich    BESCHLUSSART: geändert beschlossen   
   

Beschluss:

Die Stadtverwaltung wird damit beauftragt bis zum 1. Quartal 2019 zu prüfen, ob eine Fläche in Leipzig zu geschaffen werden kann, auf welcher nicht-kommerzielle Musikveranstaltungen mit einfacher Beauflagung angemeldet und durchgeführt werden können. Die Fläche soll auch von Privatpersonen mit einer kurzfristigen Frist online angemeldet werden können.

Dabei werden folgende Anforderungen an die zu suchende und zu prüfende Fläche gestellt:

Sie bietet mind. 300-500 Personen Platz, verfügt über abrechenbare Strom- und Trinkwasseranschlüsse, ist mit dem ÖPNV erreichbar sowie über Rad- und Wanderwege, ebenfalls auch an Sonn- und Feiertagen nutzbar. Es wird geprüft inwieweit die Installation eines Toilettenhäuschens umgesetzt werden kann. Es wird der jeweils geltende Natur- und Lärmschutz beachtet.

Die Stadtverwaltung prüft, inwieweit diese Fläche mit einem Träger (Verein o.ä. juristische Person) zusammen verwaltet werden kann.

 

1.   Der Oberbürgermeister wird damit beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem    Jugendparlament zu prüfen, ob eine Fläche in Leipzig zur Verfügung gestellt               werden kann, auf welcher nichtkommerzielle Musikveranstaltungen mit 300-500

 Personen durchführbar sind.

 

2.    Über die Einrichtung bzw. Schaffung einer solchen Fläche wird auf der Grundlage  der  vorgelegten Prüfergebnisse entschieden.

 

 

 

 

Abstimmungsergebnis:

mehrheitlich angenommen bei keiner Gegenstimme und zwei Enthaltungen

Ö 2.3.1     dazu Verwaltungsstandpunkt (Einreicher: Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport)
VI-A-06030-VSP-01   zur Kenntnis genommen
Ö 2.4  
Stadtplan auf Knopfdruck (Einreicher: Jugendparlament/Jugendbeirat)
VI-A-06637   (offen)
Ö 2.4.1     dazu Verwaltungsstandpunkt (Einreicher: Dezernat Stadtentwicklung und Bau)
VI-A-06637-VSP-01   zur Kenntnis genommen
Ö 2.5  
Gedenktafeln der Namensgeber*innen von Parkanlagen (Einreicher: Jugendbeirat / Jugendparlament)
VI-A-06032   ungeändert beschlossen
Ö 2.5.1     dazu Verwaltungsstandpunkt (Einreicher: Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport)
VI-A-06032-VSP-01   zur Kenntnis genommen
Ö 2.6  
Modernes Bürgerinformationszentrum (Einreicher: Jugendparlament/Jugendbeirat)
VI-A-06638   ungeändert beschlossen
Ö 2.6.1     dazu Verwaltungsstandpunkt (Einreicher: Dezernat Stadtentwicklung und Bau)
VI-A-06638-VSP-01   zur Kenntnis genommen
Ö 2.7  
Radstation [19/11; Sascha Kodytek, William Rambow]      
Ö 2.8  
Fahrradweg für Übergang Martin-Luther-Ring/Friedrich-Ebert-Straße [Rudy Brabec; 18/70-NF-1]      
Ö 2.9  
Rettet den 2. Bildungsweg [Alexander Krumbholz; 19/09]      
Ö 2.10  
Jugend im „Forum Recht“ [Lorenz Riemer; 19/10]      
Ö 2.11  
JuPa im Leipziger Starterpaket [Lorenz Riemer; 19/12]      
Ö 3  
Interna      
Ö 4     Informationen      
Ö 4.1  
aus dem Sprecher*innenkreis      
Ö 4.2  
aus den Arbeitsgruppen      
Ö 4.3  
Bericht des Finanzers      
Ö 5     Jugendfonds      
Ö 5.1  
Open Stage im NEBENAN      
Ö 6     Anträge      
Ö 7     Vorlagen      
Ö 8     Verschiedenes      
Ö 9  
Feedbackrunde      
               

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Fahrradweg für Uebergang Martin-Luther-RingFriedrich-Ebert-Straße [Rudy Brabec; 1870-NF-1] (18 KB)    
Anlage 2 2 Jugend im Forum Recht [Lorenz Riemer; 19-10] (47 KB)    
Anlage 3 3 Rettet den 2. Bildungsweg [Alexander Krumbholz; 19-09] (327 KB)    
Anlage 4 4 Open Stage im Nebenan1 (422 KB)    
Anlage 5 5 Radstation [Sascha Kodytek; William Rambow, 19-11] (49 KB)    
Anlage 6 6 Starterpaket [Lorenz Riemer; 19-12] (36 KB)