Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-01655-AW-01  

 
 
Betreff: Umsetzung des Ratsbeschlusses zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität auf dem Brühl und Status der Erweiterung der Fußgängerzonen in Leipzigs Innenstadt
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:schriftliche Antwort zur Anfrage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und BauBezüglich:
VII-F-01655
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

"Es ist bekannt geworden, dass es seitens der Anlieger am Brühl, in Abstimmung mit der Verwaltung, Ideen für die Verbesserung der Aufenthaltsqualität am Brühl gibt, die die technischen Gegebenheiten vor Ort berücksichtigen.

1. Welche Ideen sind dies konkret und wie bewertet diese die Stadtverwaltung?

 

Die Ideen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität auf dem Brühl wurden mit Ratsbeschluss zu VI-A-08008-ÄA-02 bereits konkret genannt: Begrünung, Trinkwasserbrunnen und Sitzgelegenheiten.

Vom Stadtplanungsamt wurde daher zwischenzeitlich untersucht, welche technischen und gestalterischen Freiräume unter Beachtung der ober- und unterirdischen Nutzungen bestehen. Auch die Möglichkeiten einer mobilen Begrünung sind mit dem Centermanagement der Höfe am Brühl in Form eines Standortkonzeptes untersucht worden. Der Ergebnisbericht befindet sich zur Abstimmung im verwaltungsinternen Ämterumlauf. Ohne der im Anschluss geplanten detaillierten Vorlage vorzugreifen, müssen die Erwartungen an eine klassische Straßenbaumpflanzung wegen des unterirdischen Leitungsbestandes schon an dieser Stelle gedämpft werden. Die konkrete Sachlage wird in der Vorlage dargelegt.

 

2. Wann und unter welchen Bedingungen ist mit der Umsetzung zu rechnen?

 

Alle mobilen Maßnahmen zur Begrünung in Kombination mit Sitzgelegenheiten auf Grundlage des Konzeptes, können nach Beschluss der Vorlage im Rahmen der Sondernutzung von den Anliegern - voraussichtlich ab 2021 - beantragt werden.

Bezüglich der Umsetzung von Trinkwasserbrunnen kann zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Umsetzungshorizont genannt werden.

 

Der Ratsbeschluss wurde damals auch um das Thema der Erweiterung der Fußgängerzone ergänzt. Der dort geforderte Modellversuch wurde begründet nicht durchgeführt, doch eine weitere Untersuchung avisiert.

3. Was ist der Status der Untersuchung zur Erweiterung der Fußgängerzone in der Katharinenstraße?

4. Auf welchem Wege werden die Anlieger in diese Untersuchung einbezogen?

5. Gibt es in der Verwaltung Untersuchungen zur Erweiterung der autoarmen Innenstadt über diesen Straßenzug hinaus? Wenn ja, welche genau?

 

Die drei Fragen werden im Zusammenhang beantwortet: Gemäß der Vorlage VI-A-08008-Ifo-03, sollte innerhalb des Projekts „Überarbeitung Andienungskonzept Innenstadt“ geprüft werden, ob und unter welchen Voraussetzungen die Katharinenstraße als Fußgängerbereich ausge-wiesen werden kann. Ziel der Verwaltung war es, die genannte Vorlage im Jahr 2020 zu erarbeiten und mit den Betroffenen abzustimmen.

 

Leider konnte die Bearbeitung des Projekts nach einer Auftaktphase Anfang 2020 noch nicht wesentlich vorangetrieben werden, da im für die Bearbeitung verantwortlichen Sachgebiet dafür derzeit keine personellen Kapazitäten zur Verfügung stehen. Auf zwei neu bzw. befristet besetzten Stellen läuft noch die Einarbeitung, eine weitere durch Elternzeit unbesetzte Stelle wird aufgrund der kurzen Dauer nicht temporär besetzt und steht damit aktuell nicht zur Verfügung. Die Führungskraft und die verbleibende Stelle teilen sich in die Einarbeitung und die gesamte Sachbearbeitung, wozu alle Sonderplanungen und –konzepte sowie die Begleitung der Investorenvorhaben aus verkehrlicher Sicht gehören. Daher ist es momentan noch nicht möglich, dieses Projekt fortzusetzen.

 

Stammbaum:
VII-F-01655   Umsetzung des Ratsbeschlusses zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität auf dem Brühl und Status der Erweiterung der Fußgängerzonen in Leipzigs Innenstadt   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Anfrage
VII-F-01655-AW-01   Umsetzung des Ratsbeschlusses zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität auf dem Brühl und Status der Erweiterung der Fußgängerzonen in Leipzigs Innenstadt   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   schriftliche Antwort zur Anfrage