Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-01474  

 
 
Betreff: Ausgleichszahlungen für Dienstreisen
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:Fraktion DIE LINKE
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
08.07.2020 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig vertagt     

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Im Rahmen der Infovorlage VI-A-07961-Ifo-09 veröffentlichte die Verwaltung eine Dienstanweisung für Ausgleichszahlungen für Dienstreisen. Pro Tonne CO2 sollen mindestens 35 Euro in einen Klimaschutzfonds eingezahlt werden. Für Inlandsflüge werden 180 Euro  pro Tonne angesetzt.

 

Wir fragen daher:

 

  1. Warum werden für Flugreisen andere Werte pro Tonne CO2 angewendet als für Dienstreisen mit Verbrennungsmotoren?
  2. Wird die Dienstanweisung bereits in allen Ämtern, Eigen- und Beteiligungsunternehmen angewendet?
  3. Welche Summen wurden durch Ausgleichszahlungen für Dienstreisen bisher in den „Klimaschutzfonds Stadt Leipzig“ eingezahlt?
  4. Welche Projekte wurden seit dem Erlassen der Dienstanweisung aus dem Klimaschutzfonds finanziert?

 

 

Stammbaum:
VII-F-01474   Ausgleichszahlungen für Dienstreisen   Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE   Anfrage
VII-F-01474-AW-01   Ausgleichszahlungen für Dienstreisen   36 Amt für Umweltschutz   schriftliche Antwort zur Anfrage