Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-P-00792-VSP-01  

 
 
Betreff: Eingezäunte Hundewiesen in ganz Leipzig

Anlass: Verwaltungshandeln
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt zur Petition
Einreicher:Dezernat Umwelt, Ordnung, SportBezüglich:
VII-P-00792
Beratungsfolge:
DB OBM - Vorabstimmung Bestätigung
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
Ratsversammlung Beschlussfassung
20.05.2020 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig zur Kenntnis genommen     
Petitionsausschuss Vorberatung
20.03.2020    AUSFALL - Petitionsausschuss      
17.04.2020    Petitionsausschuss - Video-/Telefonkonferenz      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Zustimmung und Abhilfe

Alternativvorschlag

Berücksichtigung

Erledigt

Ablehnung

 

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Die Forderung nach einer Einzäunung von Hundewiesen muss grundsätzlich abgelehnt werden.

 

 

Räumlicher Bezug:

 

Stadt Leipzig

 

Zusammenfassung:

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges: Petition VII-P-00792

Die Stadtverwaltung kann der Forderung nach eingezäunten Hundewiesen leider nicht nachkommen, da einerseits die Erholungsnutzung in den vorhandenen öffentlichen Grün- und Freianlagen nicht noch weiter einzuschränken ist und andererseits der Bau übersprungsicherer Zäune besonders nachteilig für das Erscheinungsbild der häufig denkmalgeschützten Parkanlagen ist.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Hintergrund zum Beschlussvorschlag:

Welche strategischen Ziele werden mit der Maßnahme unterstützt?

 

 

2030 - Leipzig wächst nachhaltig!

Ziele und Handlungsschwerpunkte

 

Leipzig setzt auf Lebensqualität:

Balance zwischen Verdichtung und Freiraum

Qualität im öffentlichen Raum und in der Baukultur

Nachhaltige Mobilität

Vorsorgende Klima- und Energiestrategie

Erhalt und Verbesserung der Umweltqualität

Quartiersnahe Kultur-, Sport- und Freiraum­angebote

 https://amtsinfo.stl.leipzig.de/ai/___tmp/tmp/45-181100077336641389556/641389556/01563196/96-Dateien/image001.png

Akteure:

Bürgerstadt

Region

Stadtrat

Kommunalwirtschaft

Verwaltung

Leipzig besteht im Wettbewerb:

Positive Rahmen­bedingungen für qualifizierte Arbeitsplätze

Attraktives Umfeld für Innovation, Gründer und Fachkräfte

Vielfältige und stabile Wirtschaftsstruktur

Leistungsfähige technische Infrastruktur

Vernetzung von Bildung, Forschung und Wirtschaft

 

Leipzig schafft soziale Stabilität:

Chancengerechtigkeit in der inklusiven Stadt

Gemeinschaftliche Quartiersentwicklung

Bezahlbares Wohnen

Zukunftsorientierte Kita- und Schul­angebote

Lebenslanges Lernen

Sichere Stadt

 

 

 

Leipzig stärkt seine Internationalität:

Weltoffene Stadt

Vielfältige, lebendige Kultur- und Sport­landschaft

Interdisziplinäre Wissenschaft und excellente Forschung

Attraktiver Tagungs- und Tourismusstandort

Imageprägende Großveranstaltungen

Globales Denken, lokal verantwortliches Handeln

 

Sonstige Ziele: >beim Ausfüllen bitte überschreiben: max. 60 Zeichen ohne Leerzeichen

 

trifft nicht zu

 

 

I. Eilbedürftigkeitsbegründung

 

keine

 

II. Begründung Nichtöffentlichkeit

 

keine

 

 

III.  Strategische Ziele

 

entfällt

IV. Sachverhalt

1. Anlass

 

Wiesen sind wichtige ökologische und gestalterische Elemente des Leipziger Stadtgrüns mit hoher Nutzungs- und Aufenthaltsqualität. Grundsätzlich ist es richtig und wünschenswert, dass für eine tiergerechte Haltung von Hunden ausreichend große Auslaufareale in Form von Freilaufstandorten bzw. Hundewiesen zur Verfügung stehen. Dennoch muss die Forderung nach einer Einzäunung von Hundewiesen grundsätzlich abgelehnt werden.

 

In der wachsenden Stadt Leipzig muss auch unter Bedingungen des Bevölkerungswachstums und unterschiedlichster Nutzungsansprüche ein vielfältiges und im Erscheinungsbild für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Gäste der Stadt ansprechendes Nutzungsangebot geschaffen werden. Mit dem Verschwinden von Baulücken und Brachen steigt der Nutzungsdruck in den vorhandenen öffentlichen Grün- und Freianlagen.

 

Für Leipzigerinnen und Leipziger, speziell Kinder und ältere Menschen muss daher ein ausreichend großes Angebot an nutzbaren öffentlichen Grün- und Freiflächen bereitgestellt werden, welches für möglichst viele Nutzergruppen zur Verfügung steht. Darüber hinaus stellen neben der steigenden Nutzungsintensität besonders auch der Klimawandel und die zunehmende Flächenkonkurrenz die Stadt Leipzig vor große Herausforderungen.

 

Die Versorgung mit ausreichend und qualitativ hochwertigen öffentlichen Grün- und Freiflächen ist ein wichtiger Teil der städtischen Daseinsvorsorge und leistet einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in der Stadt Leipzig. Der Forderung nach eingezäunten Hundewiesen kann leider nicht nachgekommen werden, da einerseits die Erholungsnutzung nicht noch weiter einzuschränken ist und andererseits der Bau übersprungsicherer Zäune besonders nachteilig für das Erscheinungsbild der häufig denkmalgeschützten Parkanlagen ist. Darüber hinaus führen diese zu einem erheblichen Mehraufwand in der Bewirtschaftung.

 

Somit dürfen Freilaufstandorte bzw. Hundewiesen nicht zu einer Einschränkung der übrigen öffentlichen Nutzungen führen. Für die tiergerechte Haltung von Hunden wird auch auf Beispiele außerhalb der öffentlichen Grün- und Freiflächen der Stadt Leipzig verwiesen. Auf Privat- bzw. Vereinsflächen werden eingezäunte Auslaufareale bzw. Hundewiesen zur Verfügung gestellt.

 

 

Stammbaum:
VII-P-00792   Eingezäunte Hundewiesen in ganz Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Petition
VII-P-00792-VSP-01   Eingezäunte Hundewiesen in ganz Leipzig   67 Amt für Stadtgrün und Gewässer   Verwaltungsstandpunkt zur Petition
VII-P-00792-DS-02   Eingezäunte Hundewiesen in ganz Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Beschlussvorlage