Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-08049  

 
 
Betreff: Mitgliedschaft der Stadt Leipzig in der not-for-Profit association "Inland Waterways International (IWI)"
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
DB OBM - Vorabstimmung
16.08.2019    DB OBM - Vorabstimmung      
FA Umwelt und Ordnung Vorberatung
01.10.2019    FA Umwelt und Ordnung      
FA Umwelt und Ordnung 2. Lesung
15.10.2019    FA Umwelt und Ordnung      
Ratsversammlung Beschlussfassung
30.10.2019 
Ratsversammlung vertagt     
07.11.2019 
Fortsetzung der Ratsversammlung vom 30.10.2019 vertagt   
19.11.2019 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
IWI-Constitution
Infoflyer-IWI

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die Satzung der Organisation „Inland Waterways International (IWI)“ wird zur Kenntnis genommen.
  2. Dem Beitritt in die Organisation „Inland Waterways International (IWI) zum 01.01.2019 wird zugestimmt.
  3. Die Stadt Leipzig entrichtet einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 75,00 GBP - dies entspricht 83,56 Euro (Stichtag 01.07.2019) - an die „Inland Waterways International“ (IWI). Die Deckung dieser Aufwendungen erfolgt aus dem Budget des Grünen Rings Leipzig, PSP-Element 1.100.56.1.0.06.

 

 

Zusammenfassung:

 

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

 

Die Stadt Leipzig wird rückwirkend zum 01.01.2019 Mitglied der not-for-profit association „Inland Waterways International (IWI)“.

Ziel des Vereins ist es, ein öffentliches Bewusstsein zu schaffen, welche Vorteile eine vielfältige Nutzung von Binnengewässern haben kann – von Wassersport und Bootsnutzung, Wanderwegen entlang der Gewässer und anderen Freizeitnutzungen wie auch die Wertschätzung deren landschaftlicher und architektonischer Bedeutungen als Denkmal.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

 

 

nein

x

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

x

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

x

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

x

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

2019

ff.

75,00 GBP

(83,56 Euro)

1.100.56.1.0.06

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

x

wenn ja, siehe „Leistungen der IWI“

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

x

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

x

nein

 

ja,

 

 

 

Beschreibung des Abwägungsprozesses:

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

I. Eilbedürftigkeitsbegründung

 

entfällt

 

 

II. Begründung Nichtöffentlichkeit

 

entfällt

 

 

III. Strategische Ziele

 

Entsprechend dem strategischen Zielbild für Leipzig (2030 – Leipzig wächst nachhaltig!) werden folgende Wirkungen zugeordnet:

 

 1.2 Qualität im öffentlichen Raum und in der Baukultur

 4.2 Attraktiver Tagungs- und Tourismusstandort

 4.4. Globales Denken, lokal verantwortliches Handeln

 

 

IV. Sachverhalt

 

1. Anlass

 

Die not-for-profit association „Inland Waterways International (IWI)“ vereint Menschen und Institutionen, die ihre Tätigkeit der Erhaltung, der Nutzung, der Entwicklung und dem ordnungsgemäßen Management von Binnengewässern weltweit.


Ziel des Vereins ist es, öffentliches Bewusstsein zu schaffen, welche Vorteile eine vielfältige Nutzung von Binnengewässern haben kann – von Wassersport und Bootsnutzung, Wanderwegen entlang der Gewässer und anderen Freizeitnutzungen – wie auch die Wertschätzung der architektonischen und landschaftlichen Bedeutungen als Denkmal. Die IWI fördert darüber außerdem Instandsetzung von verfallenen Binnengewässern.


Mitglieder der IWI sind unter anderem Schifffahrtsbehörden, regionale Verwaltungen, Stadtverwaltungen, Vereine, Museen, Tourismusanbieter, Privatunternehmen etc. wie auch Experten als Privatpersonen.

Aktuell sind Mitglieder aus 22 Staaten vertreten.

Der Sitz der IWI ist Crabtree Hall, Mill Lane, Lower Beeding, Horsham, W. Sussex RH13 6PX, UK.

 

2. Beschreibung der Maßnahme

 

Darüber hinaus ist die IWI die Dachorganisation für die Ausrichtung der World Canals Conference (WCC). Diese bringt seit 1988 jedes Jahr mehrere hundert Fachleute, Wissenschaftler, Vertreter/innen aus Politik und Verwaltung, Vereine, Unternehmen, Kanal- und Wasserwegeenthusiasten aus der ganzen Welt zusammen. Die WCC ist der Ort, an dem die Teilnehmer/innen Ideen und aktuelle Entwicklungen über Management und Entwicklung von Wasserwegen austauschen. Dies beinhaltet unter anderem Denkmalschutz an historischen Einrichtungen, technische Entwicklungen, Wiederbelebung von Gewässern und Häfen, Freizeit- und Tourismusmöglichkeiten wie auch die Präsentation der Geschichte und Besonderheiten der Gewässerlandschaften. Außerdem werden im Rahmen der Konferenz und des Exkursionsprogramms Wege erkundet, wie Tourismus gefördert, wirkungsvolle Regionalentwicklung und Stadterneuerung umgesetzt werden können.

 

Vom 20. bis 24.09.2020 wird die Stadt Leipzig die WCC ausrichten – erstmals in Deutschland. (Bewerbung WCC – Vorlage VI-DS-01215-DS-01, Beschluss vom 29.08.2017)

 

 

Für die Ausrichtung der WCC 2020 in Leipzig wie auch die Teilnahme an anderen WCCs ist die Mitgliedschaft sinnvoll und vorteilhaft.

 

Die Ausrichtung der WCC in Mitteldeutschland ist die Umsetzung eines Leuchtturmprojekts aus dem Tourismuswirtschaftlichen Gesamtkonzepts (TWGK).
Der Leuchtturm 9 – Mitteldeutsche Event- und Kulturlandschaft hat folgende Schwerpunkte:

-          Leuchtturmprojekte sind die Ankerpunkte für die Identifikation und das touristische Image der Region.

-          Wichtige Veranstaltung für die Vernetzung und Vermarktung traditioneller wie neuer wasserbezogener Veranstaltungen

-          Gemeinsame Darstellung der Gewässerlandschaft in Mitteldeutschland samt abgestimmter Organisation

-          Fachveranstaltung wird in die Eventvermarktung integriert

-          Veranstaltung mit internationaler Ausstrahlungskraft

-          Nachhaltige Veranstaltung zur Netzwerkbildung in Mitteldeutschland, in Deutschland und international durch das Zusammenführen vieler Partner

 

Leistungen der IWI:

 

-          Zugriff auf das weltweite Netzwerk der IWI (Website, Datenbanken, Verteilerlisten)

-          Erhalt der regelmäßigen Veröffentlichungen zum Thema Binnengewässer; Informationen über aktuelle Entwicklungen

-          Vergünstigte Teilnahmegebühren für die WCCs

 

Beispiel: Teilnahmegebühren WCC Irland 2018

IWI Member: 415,00 Euro / Person

Non-member: 455,00 Euro / Person

 

Vorteile für die Stadt Leipzig:

 

-          Basis für internationale Vernetzung, Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer

-          Erhöhung des Bekanntheitsgrades der mitteldeutschen Gewässerlandschaft in der internationalen und nationalen Fachwelt und Gästen

-          Erhöhung der Aufmerksamkeit für die Bedeutung der Gewässerlandschaft als Wirtschafts- und Standortfaktor

-          Ideen-Input und fachliche Unterstützung bei Entwicklung, Nutzung und Unterhalt von Binnengewässern

-          Erleichterung der Akquise von EU-Fördermitteln und weiteren Förderungen

 

3. Realisierungs-/Zeithorizont

 

Die Stadt Leipzig wird rückwirkend zum 01.01.2019 Mitglied in der Organisation „Inland Waterways International (IWI)“. Die Mitgliedschaft bleibt in den Folgejahren fortbestehen.

 

4. Finanzielle Auswirkungen

 

Die IWI sieht folgende Mitgliedschaften vor:

- Individual membership – 25,00 GBP pro Jahr

- Societies and voluntary organisations (< 5.000 members) – 50,00 GBP pro Jahr

- Corporate Membership – 75,00 GBP pro Jahr

(commercial organisations, navigation authorities & other public bodies)

 

Die Stadt Leipzig wird “corporate member” der IWI werden, so dass pro Kalenderjahr 75,00 GBP Mitgliedsbeitrag fällig sind - dies entspricht 83,56 Euro (Stichtag 01.07.2019).

Die Deckung dieser Aufwendungen erfolgt aus dem Budget des Grünen Rings Leipzig, PSP-Element 1.100.56.1.0.06.

 

 

5. Folgen bei Nichtbeschluss

 

Die Unterstützung der IWI für die Vorbereitung und Durchführung der WCC Leipzig 2020 wird gegebenenfalls nicht ausreichend sein.

 

Für die aktuelle und kommenden WCCs werden Mehrkosten für die Teilnahme fällig.

Durch eingeschränkten Zugriff auf internationale Netzwerke und damit begrenzten internationalen Austausch ist der Verlust von Knowhow zu erwarten.

 

Durch eine geringere Bekanntheit in der internationalen Zusammenarbeit gehen potentielle Vorteile bei der Zusammenarbeit in europäischen Fördermittelprojekten verloren.

 

 

Anlagen:

1  -  IWI-Constitution

2  -  Info-Flyer IWI

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 IWI-Constitution (43 KB)    
Anlage 2 2 Infoflyer-IWI (6103 KB)