Ratsinformationssystem

Auszug - Runder Tisch der Städtepartnerschaften  

 
 
Ratsversammlung
TOP: Ö 12.5
Gremium: Ratsversammlung Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 19.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:00 - 20:40 Anlass: Sitzung
Raum: Neues Rathaus, Festsaal
Ort: Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig
VI-A-07960 Runder Tisch der Städtepartnerschaften
   
 
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Jugendparlament/Jugendbeirat
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


Beschluss:

In Zusammenarbeit mit den Städtepartnerschaftsvereinen veranstaltet die Stadt Leipzig ab 2020 jährlich einen öffentlichen Runden Tisch zu den Städtepartnerschaften und Städte-freundschaften, welche die Stadt unterhält. Dabei wird neben zahlreichen Informations-angeboten auch die Möglichkeit gegeben, die Städtepartnerschaftsvereine und ihre Arbeit näher kennenzulernen und über aktuelle Entwicklungen in der Partnerstadt und in der Partnerschaft zu diskutieren. Zudem sollen Impulse erörtert werden wie die Stadt und die Vereine gemeinsam neue Projekte und Meilensteine umsetzen können, um Leipzig als kulturell vielfältige Stadt zu erhalten. Der Runde Tisch soll jeweils ein Wochenende lang stattfinden.

 

1. Es wird geprüft, ob mehrere Abendveranstaltungen analog „Impuls Kulturpolitik" mit Vorstellung jeweils ausgewählter Städtepartnerschaften und der Partnerstädte, z. B. „Leipzig international am Abend" stattfinden könnten. Diese Abende könnten thematisch auf Jubiläen und Themenschwerpunkte Bezug nehmen. Die Vereine könnten davon profitieren (Gewinnung neuer Mitglieder und Sponsoren). Ein Treffen der Städtepartnerschaftsvereine ist demnächst geplant und könnte eine Plattform zum Brainstorming sein, ob der angeregte Runde Tisch das richtige Instrument für Leipzig ist.

Die bestehenden Veranstaltungsformate sollen um einen öffentlichen Teil ergänzt werden.

 

2. Die Stadt Leipzig stellt sicher, dass das Stadtbüro am Burgplatz, welches laut Ratsbeschluss vom 16.01.2019 auch als Internationaler Begegnungsort von Städtepartnerschaftsvereinen genutzt werden kann, auch nach 18.00 Uhr für die Vereine zugänglich ist. Daneben setzt sie ihre Bemühungen fort, ein „Internationales Haus" für Städtepartnerschaftsvereine, Internationale Vereine und Migrantischen Selbstorganisationen umzusetzen. Ein Stand der Umsetzung wird dem Stadtrat bis spätestens Ende 2. Quartal 2020 vorgelegt.

 


Abstimmungsergebnis:

 

54/3/8