Ratsinformationssystem

Auszug - Schulentwicklungsplan der Stadt Leipzig - Fortschreibung 2019  

 
 
SBB Ost
TOP: Ö 4.2
Gremium: SBB Ost Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 12.06.2019 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:15 Anlass: Sitzung
Raum: IC-E Informationszentrum
Ort: Eisenbahnstraße 49, 04315 Leipzig
VI-DS-06070-NF-01 Schulentwicklungsplan der Stadt Leipzig - Fortschreibung 2019
   
 
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Neufassung
Einreicher:Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Frau Starke:

- Verweis auf Besuch im Jahr 2017 und die Entwicklungen in der Stadt

- maßgebliche Änderungen im Plan 2019: neue gesetzliche Vorgaben (auch Methodik), Neuregelung Sächsisches Schulgesetz (Veränderung Schulklassenbildung, Zugang Gymnasium)

- an Oberschulen und Gymnasien veränderte Übergangsquoten und Klassenplanungen, nun mehr Klassen am Gymnasium einzuplanen, DAZ-Klassenzahl stabil

- 2019-2022: 150 Mio. € zusätzlich geplant, um Schulen auszubauen und wiederherzustellen

- Grundschulen im SB OST - 11 Grundschulen, Ernst-Pinkert-Schule derzeit überbelegt, Haus II wird derzeit umgebaut

- Schulneubau in Gregor-Fuchs-Straße (3-zügig), Torgauer Platz und in Döbelner Straße geplant

- Verlagerung einer Grundschule auf Gerichtsweg - Erweiterung um 3 Züge

- räumliche Veränderungen in Mölkau - Trennung von Grund- und Oberschule in Mölkau

- Erweiterung in Engelsdorf bis zu 6-zügig geplant, weiterer Standort in Engelsdorf wird gesucht

- danach sind Kapazitäten abgedeckt und ggf. für benachbarte Schulbezirke frei

- Oberschulen im Planungsraum Ost: 16. OS liegt an der Grenze des Kapazitätsrichtwerts, Ihmelstraße wird Entlastung bringen, Paunsdorf Raumaufstellung bisher nicht ausreichend - Hainbuchenstraße wird reaktiviert, in Mölkau derzeit Ausbau

- starke Bevölkerungsentwicklung im Osten

- Gymnasien: Planungsraum Ost - Gustav-Hertz-Schule, Gymnasium Engelsdorf derzeit massiver Bedarfsdruck; Kapazitäten müssen ausgebaut werden; Neubau an der Ihmelstraße (4-zügig)

Herr Hufenreuter:

- wo sollen die Schulen errichtet werden?

- Seitengebäude Wilhelm-Wander-Schule?

- Schule Zweenfurther Straße eingeplant?

- Paunsdorf - Ausbau Kiebitzmarkt?

Frau Starke:

- keine konkrete Aussage möglich, Liegenschaftsamt

- Wilhelm-Wander-Schule weil derzeit genutzt wird, keine Auflistung

- Zweenfurther Straße nicht eingeplant

- Paunsdorf - noch nicht geplant, nimmt es mit ins Amt, wird bei der Planung des Wohngebiets mit bedacht

Frau Weißgerber:

- Gymnasium in Engelsdorf nicht jetzt schon überlastet?

Frau Starke:

- zweites Gebäude auf Anhalter Straße

- Gymnasium ist Ortsrandlage und nur mittels Bus erreichbar

- ein Neubau muss gut erreichbar sein

Frau Gerbsch:

- wo ist die Schnittstelle zwischen Personalplanung und Neubau zwischen Kommunal- und Landesebene?

Frau Starke:

- Lehrer - Planung LASUB, wird aber auch abgestimmt

- Schulnetzplan muss zur Genehmigung ans Kultusministerium geschickt werden

Herr Dr. Tippach:

- Stellungnahme Schule am Rabet liegt nicht vor, da Lehrer zu dem Zeitpunkt gestreikt haben

Frau Starke:

- Stellungnahme liegt mittlerweile vor

Herr Dr. Tippach:

- Stellungnahme ist jedoch wesentlich

- Stellungnahme sollte nachgereicht werden

- Wilhelm-Wander-Schule hat keine Stellungnahme abgegeben - Gründe?

Frau Starke:

- es wurde nachgehakt, aber nichts geliefert

Herr Dr. Tippach:

- Hainbuchenstraße - Problem Turnhalle? Sind Bedingungen okay?

- wünscht eine verbindliche Aussage, wie damit umgegangen wird

Frau Starke:

- da mehr bauliche Frage, keine konkrete Aussage zu treffen

- vielleicht in einem zweiten Bauabschnitt einplanen

- nimmt es mit ins Amt

Herr Dr. Tippach:

- ist alles durchfinanziert?

Frau Starke:

- bis 2022 ist alles durchdacht (Schulnetzplanung), dies ist die Grundlage für die Finanz- und Bauplanung

- Investitionen stehen teilweise bereit

- bis 2030 ist nicht alles untersetzt

- Investitionsplan über Bauabteilung zu erstellen, derzeit noch offen

Herr Dr. Krause:

- wieviele Schulneubauten sind bis 2030 in Leipzig geplant?

- wie sicher sind die Schülerentwicklungszahlen? Wie wird Zuzug aus Region berücksichtigt?

Frau Starke:

- circa 30 Bauten

- Geburten haben sich verdoppelt, derzeit stagnieren die Geburten, aber die starken Jahrgänge kommen noch

- Zuzüge werden prozentual berücksichtigt

 


Abstimmungsergebnis: 7/0/1